preloder

Überquerung der Sartorius Krater

Die Knopfleiste der Sartorius Krater: die spektakuläre Strecke, die uns von der Höhe von 1660 M., in den Wald der Betula Aetnensis führt und weiter dem Profil der sieben Krater entlang, in dem wunderschönen Szenarium eingebettet, das vor eineinhalb Jahrhunderten ein riesiges Lavafeld war. Zum Schluss, zwischen Blöcken und Steinplatten, kehren wir zu dem magischen Birkenwald zurück.

Gültiger Preis bei mindestens 4 Teilnehmern.

40€ pro Person
Kinder 3 – 12 Jahre: 10 € Rabatt
Kinder 0 – 2 Jahre: frei

Info
  • Abfahrtszeit

    9:00 Uhr

  • Treffpunkt

    Citelli Hütte

  • Rückkehr

    12:00 Uhr

  • Dienstleistungen inbegriffen

    Versicherung;
    Autorisierter deutschsprachiger-Guide (Fremdenführer, AIGAE-GRE Exkursionsguides, mit BLSD Zertifikat).

  • Dienstleistungen nicht inbegriffen

    All das was nicht unter ‘‘Dienstleistungen“ ausgedrückt ist.

  • Empfohlene Kleidung

    Möglichst Trekking- oder Running geschlossene Sportschuhe, Wetter und Höhe entsprechende saisonbedingte, schichtweise Kleidung: während der Wintersaison empfehlen wir die Verwendung von Schneebekleidung (Handschuhe und Mütze sehr wichtig!); im Sommer empfehlen wir Windjacke, Mütze und Sonnencreme. Wir raten Wasser und einen kleinen Snack mitzunehmen und vergesst Eure Kamera nicht!

  • Wichtige Mitteilungen

    Informieren Sie uns im Voraus über besondere Umstände: Gesundheitsprobleme, Allergien, Herzerkrankungen, Blutdruckprobleme, eingeschränkte Mobilität, Behinderung.
    Wir werden uns bemühen Sie am besten zu empfangen. Den Frauen, die das dritte Monat Schwangerschaft überschritten haben, ist auf diesen Quoten gar keine Aktivität erlaubt.
    Vielen Dank!

    Es können Änderungen auftreten oder die Tour kann abgebrochen werden, wenn der Guide es für nötig hält, falls die Wetter- oder Vulkanbedingungen die Sicherheit der Gruppe gefährden.

Route

Auf 1660 M. Höhe beginnt unsere Strecke, auf dem Naturpfad des Ätna Parks, dringen wir in einen besonderen Wald ein. Er besteht aus einer einzigartigen Birkensorte, die Betula Aetnensis. Nach der letzten Glazialzeit ist es ihr gelungen, sich anzupassen und bis heute nur auf unserem Vulkan erhalten zu bleiben.

Treffen und los!

Nachdem wir den Lavafluss von 1865 erreicht haben, der die Knopfleiste umfasst, gehen wir den entlang, bis zu dem Krater der am höchsten Punkt der Fraktur enstanden ist und der dem Berg Frumento
delle Concazze am nähesten ist.

Wir beginnen seine Ersteigung bis zum Rand des ersten Kraters, wo wir eine sehr besondere Bildung entdecken: nicht nur die genaue Geradheit der Knopfleiste überrascht uns, auch die Nähe der Krater untereinander, die uns erlaubt, alle sieben von einem Beobachtungspunkt aus zu sehen.
Wir folgen dem Profil der verschiedenen Krater und indem wir sie einzeln entdecken, bemerken wir jedes Mal was sie gemeinsam haben und was sie unterscheidet, ähnlich aber einzigartig.

Ersteigung der 7 Krater

Wir gehen von den Kratern wieder herunter, um das zu durchqueren, was vor 150 Jahren ein riesiges glühendes Lavafeld war.
Wir wagen uns in eine Strecke, die herauf und herunter führt, zwischen Blöcken und Steinplatten, die während der Abkühlung der Lava entstanden sind, bis wir zu dem Birkenwald gelangen, wo die Flora ihre höchste Variabilität und Anpassungsfähigkeit zeigt. Die Vegetation ist sehr besonders für diese Höhe, Lage und die Eigenheiten des vulkanischen Bodens des Ätna.

Abstieg und Birkenwald
ItalianoEnglishDeutschFrançaisEspañolрусскийPolskiChineseSonstiges (bitte in Aufzeichnungen angeben)
Gewünschte Daten (wählen Sie drei in der Reihenfolge der Präferenz)


Schreiben Sie hier den Nachrichtentext, zusätzliche Informationen oder Sonderwünsche.


(Sie können Ihr Exemplar stornieren oder anfordern, indem Sie explizit info@etnaway.com anfordern.)

Vorgeschlagene Ausflüge

Buchen Sie jetzt!
Trekking Valle del Bove EtnaMonte Frumento delle Concazze Etna