Home 9 Ätna Touren 9 Ätna Süd Tour

Ätna Süd Tour

Hoch hinauf zum heißen Krater & unter die Erde in eine Lavagrotte

Auf dieser Tour sehen wir unmittelbar die Kraft des Vulkans, der 2001 und 2002 aus einer Ebene 3 riesige Krater emporgestampft hat. Wir durchwandern diese Mondlandschaft, besteigen einige (noch heiße) seitliche Krater und besuchen das Valle del Bove; am Nachmittag entdecken wir einen faszinierenden, unterirdischen Lavatunnel.

180 € p.P.
*Kinder unter 13 Jahren zahlen 10 € weniger!
*Kinder unter 3 Jahren gratis!

Ablauf der "Ätna Süd Tour"

TREFFPUNKT

Wir treffen uns vor dem Restaurant Monte Gebel bei der Talstation der Seilbahn. Hier befinden wir uns bereits auf 1900 m Höhe im UNESCO-Schutzgebiet „Ätna Park“. Zum Kennenlernen machen wir gemeinsam ein Frühstück mit dem Guide und nehmen uns einen Snack für die Mittagspause mit.

Unser Guide gibt Dir jetzt auch die Ausrüstung, wenn Du nicht alles selbst mithast: Trekking-Stöcke, Windjacken, Rucksäcke, Helme, Lampen und Wanderschuhe (bitte gib uns die Größe bei der Buchung bekannt).

Gemeinsam fahren wir mit der Seilbahn auf 2500 m Höhe, wo das Trekking startet.

TREKKING – KRATER – VALLE DEL BOVE

Wenn wir die Bergstation der Seilbahn verlassen, sehen wir die Gipfelkrater vor uns aufragen. In Begleitung unseres erfahrenen deutschsprachigen Guides besuchen wir die Krater der Eruptionen von 1762 (Montagnola), 1792 (Cisternazza) und 2001 (Laghetto – Escrivà). Wir wandern auf erstarrten Lavaströmen in Richtung des Tales „Valle del Bove“ und entdecken dabei Lavafelder, Krater und Lavaströme unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Farbe, manchmal sind die Böden rau und unregelmäßig, manchmal weich und sandig.

Am Aussichtspunkt des Tals Valle del Bove (Ochsental) angekommen, stehen wir direkt am Rand dieser riesigen Einkerbung auf der Ostseite des Ätna, vor uns geht es bis zu 1000 Meter steil hinunter, hinter uns ragen die Gipfelkrater auf.

MITTAGSPAUSE

Wir erreichen den seitlichen Krater Laghetto, entstanden in ungefähr einem Monat beim Ausbruch von 2001.

An einem gemütlichen Platz setzen wir uns nieder und machen unsere Mittagspause, aber Achtung: der Boden ist hier noch heiß, verbrenn Dich also nicht!

ABSTIEG

Wir beginnen den Abstieg auf hartem Vulkangestein und durch weichen Vulkansand, auf dem wir wie auf Pulverschnee nach unten laufen. Zwischen 2000 und 3000 m Höhe sehen wir die wenigen Pflanzen, die den extremen Klimabedingungen, im Sommer wie im Winter, der Trockenheit und dem starken Wind, standhalten, wie zum Beispiel Ätna-Ampfer (Rumex aetnensis), Saponaria dell’Etna (Seifenkraut des Ätna) oder Ätna-Kamille (Anthemis aetnensis). Unser Guide kann Dir auch viel Wissenswertes über die Flora und Fauna des Ätna erzählen.

VERKOSTUNG VON HONIG, CREMES UND LIKÖREN DES ÄTNA

Zurück bei der Seilbahn können wir die süßesten Spezialitäten des Ätna kostenlos probieren: Honig, auch Gold des Ätna genannt; Cremen aus Pistazien, Mandeln, Haselnüssen, Modica-Schokolade und natürlich Liköre wie: das Feuer des Ätna, Pistazien-, Mandel-, Haselnuss-, Mandarinen-, Melonenliköre, usw.

LAVATUNNEL – GROTTA DEI TRE LIVELLI

Nachdem wir wieder auf 1900 Meter Höhe angekommen sind, wollen wir entdecken, was sich unter der harten Kruste aus Lava verbirgt. Wir fahren ein Stück mit dem Auto zur Grotta dei Tre Livelli (Höhle der drei Ebenen): Wir sehen ein Loch vor uns im Boden und steigen in einen der etwa 190 Lavatunnel am Ätna hinunter, der durch den Durchfluss der heißen Lava entstanden ist. Ausgerüstet mit Helmen und Lampen beginnen wir das unterirdische Abenteuer, um die verborgensten Geheimnisse von „a muntagna“, wie die Sizilianer den Ätna nennen, zu entdecken.

RÜCKKEHR – BIS ZUM NÄCHSTEN ABENTEUER!

Nachdem wir den Ätna von innen und von außen erkundet haben, sind wir am Ende unseres gemeinsamen Tages angekommen.
Bis zu dem nächsten Abenteuer!

Wichtige Informationen zur Tour

TREFFPUNKT

  • bei der Seilbahnstation vor dem Restaurant Monte Gebel (auf Google Maps ansehen); es sind genügend (kostenpflichtige) Parkplätze vorhanden!

EMPFOHLENE AUSRÜSTUNG 

  • Hohe Trekkingschuhe (bei niedrigen Schuhen kommt viel scharfkantiger Vulkansand hinein) und hohe Socken. Wenn Du die Socken über die Schuhe stülpst, verhindern sie, quasi wie Gamaschen, dass Sand in die Schuhe kommt.
  • Dem Wetter und der Höhe entsprechende, schichtweise Kleidung: während der Wintersaison Schneebekleidung inkl. Handschuhe und Mütze; im Sommer Windjacke, Kappe, Sonnenbrille und Sonnencreme
  • 1,5 l Wasser pro Person
  • Lunchpaket (im Preis inbegriffen)
  • Kamera

DIENSTLEISTUNGEN INBEGRIFFEN

  • Versicherungsschutz während der gesamten Tour
  • Autorisierter deutschsprachiger Guide (Fremdenführer, AIGAE-GRE Exkursionsguides, mit BLSD Zertifikat)
  • Ausrüstung: Trekking-Stöcke, Windjacken, Rucksäcke, Helme, Lampen und Wanderschuhe (bitte gib uns bei der Buchung Deine Schuhgröße bekannt)
  • Frühstück
  • Lunchpaket
  • Kostprobe typischer Produkte: Honig, Creme, Liköre

DIENSTLEISTUNGEN NICHT INBEGRIFFEN

  • Ticket für den Transport mit der Seilbahn auf 2500 m: hinauf und hinunter 30€ p.P., nur hinauf 24€ p.P.
  • Alles was nicht unter „Dienstleistungen inbegriffen“ angeführt ist.

DIENSTLEISTUNGEN AUF ANFRAGE

  • Abholung vom Hotel oder einem anderen Treffpunkt (Preis nach Vereinbarung)
  • Verleih von Trekking-Schuhen
  • Kindersitze für den Transfer

WICHTIGE MITTEILUNGEN

  • Informiere uns bitte im Voraus über besondere Umstände: Gesundheitsprobleme, Allergien, Herzerkrankungen, Blutdruckprobleme, eingeschränkte Mobilität, Behinderung. Wir finden für Dich die beste Lösung für einen unvergesslichen Tag am Ätna.
  • Frauen ab dem dritten Schwangerschaftsmonat empfehlen wir keine Aktivitäten auf dieser Höhe.
  • Es können Änderungen auftreten oder die Tour kann abgebrochen werden, wenn der Guide es für nötig hält, falls die Wetter- oder Vulkanbedingungen die Sicherheit der Gruppe gefährden.
  • Natürlich sind alle unsere Mitarbeiter zu Deinem und unserem Schutz vollständig geimpft.

Bewertung bei TripAdvisor schreiben

Hier können Sie eine erlebte Tour bei Tripadvisor bewerten:

 

Chatte auf WhatsApp!
Scan the code