Home 9 Blog

Hubschrauberflug über den Ätna

Ein Erfahrungsbericht Ein Rundflug über einen Vulkan, mit dem Helikopter über Gipfelkrater und Lavaströme. Das war schon immer mein Traum und nun habe ich ihn mir - und meiner Familie - erfüllt: ein Flug über den Ätna, den größten aktiven Vulkan Europas, mit EtnaWay. Unsere Tour beginnt schon früh am Morgen. Um diese Tageszeit ist die Sicht in...
Geologische Formationen des Ätna

Geologische Formationen des Ätna

Neben den 4 mächtigen Hauptkratern und den knapp 300 seitlichen Kratern birgt der Ätna noch eine Reihe anderer vulkanischer Formationen. Von einigen davon haben wir Euch schon erzählt… Lavatunnel Ein Lavatunnel entsteht während eines Ausbruchs, wenn sich in flacherem Gelände auf der Oberfläche der langsam dahinfließenden Lava eine Kruste bildet....

mehr lesen
Ätna Nord – Die Krater von 2002

Ätna Nord – Die Krater von 2002

Ein Erfahrungsbericht Wir machen heute eine Tour zu den Kratern von 2002 mit EtnaWay. Treffpunkt ist um 9 Uhr in Piano Provenzana auf der Nordseite des Ätna. Unser Guide von EtnaWay wartet am Parkplatz schon mit Trekking-Stöcken, Wanderschuhen und Rucksäcken auf uns. Wir werden ausgerüstet & es geht los. Die zerstörerische Kraft der Lava...

mehr lesen
Die richtige Ausrüstung am Ätna

Die richtige Ausrüstung am Ätna

Viele Leute, auch Besucher, die aus den Alpen kommen und oft wandern gehen, unterschätzen den Ätna und die Wetterverhältnisse. Auch wenn der Ätna sehr weit im Süden liegt, kann es sehr kalt sein. Auch das Wetter schlägt oft sehr schnell um, weil der Ätna ein einzelner freistehender Berg ist und sich nicht innerhalb einer Bergkette befindet. Wir...

mehr lesen
Die Kastanien des Ätna

Die Kastanien des Ätna

Auf der Ostseite des Ätnas (von Nordosten bis Südosten) gibt es – auf Grund des speziellen Klimas - große Vorkommen von Edelkastanien (Castanea sativa). Die Kastanien sind essbar, werden aber nicht kommerziell angebaut oder gesammelt, da sie Großteils im Ätna-Park wachsen und somit unter Naturschutz stehen. Im Winter isst man auf Sizilien zwar...

mehr lesen
Den Ätna live erleben – ein Erfahrungsbericht

Den Ätna live erleben – ein Erfahrungsbericht

Seit dem 13.5.2022 ist der Südöstliche Krater wieder aktiv. Am Fuß des Kegels, auf seiner Nordseite, hat sich eine Spalte geöffnet. Ein Lavastrom ergießt sich seit dem ständig in das Valle del Bove, das riesige Tal auf der Ostseite des Ätna.Es handelt sich um eine subterminale Eruption, d.h. um einen Ausbruch eines Hauptkraters, der aber nicht...

mehr lesen
Catania und die Elefanten

Catania und die Elefanten

Sizilien und Catania haben auf den ersten Blick nichts mit Elefanten zu tun. Aber doch prangt ein roter Elefant auf dem Wappen von Catania und im Herzen der Stadt auf dem Domplatz (vor der Kathedrale Sant’Agata) steht inmitten eines Brunnens ein schwarzer Elefant mit einem Obelisken auf dem Rücken – das Wahrzeichen von Catania. Was hat es damit...

mehr lesen
Woher kommen die Namen der Krater des Ätna?

Woher kommen die Namen der Krater des Ätna?

Der Ätna hat nicht nur 4 Hauptkrater, sondern auch fast 300 seitliche Krater. Jeder Hügel, den wir im riesigen Ätna-Gebiet sehen, ist ein erloschener seitlicher Krater. Seitliche Ausbrüche sind sogenannte monogenetische Ausbrüche, d.h. Öffnungen die nur einmal aktiv sind und dann so fest verschlossen sind, dass sie nie wieder ausbrechen. Die...

mehr lesen
Ätna Aktuell – 13.5.2022

Ätna Aktuell – 13.5.2022

Der Südöstliche Krater kommt nicht zur Ruhe: der derzeit höchste und aktivste Hauptkrater des Ätna liefert am Abend des 13.5.2022 wieder spektakuläre Bilder. Diesmal beginnt die Aktivität nicht mit einer strombolianischen Aktivität. Ein Lavastrom fließt auf der nördlichen Seite des Südöstlichen Kraters hinunter und hat bereits den Fuß des Kraters...

mehr lesen
Sizilien – Kulinarische Vielfalt von Nord bis West!

Sizilien – Kulinarische Vielfalt von Nord bis West!

Eine Rundreise für den Gaumen Sizilien, die größte Insel im Mittelmeer im Südwesten Italiens gelegen, beheimatet nicht nur den höchsten aktiven Vulkan Europas, den Ätna, sondern hat neben wunderschönen Stränden auch eindrucksvolle Städte zu bieten. Egal auf welcher Seite der Insel man sich befindet, in jeder Stadt findet man unterschiedliche...

mehr lesen
Die Pflanzenvielfalt des Ätna

Die Pflanzenvielfalt des Ätna

Die sizilianische Pflanzenwelt zeichnet sich durch viele endemische Arten aus. Sie machen etwa 10 % der Pflanzenarten der Insel aus. In diesem Artikel wollen wir euch von einigen der besonderen Pflanzen erzählen, die am Ätna wachsen. Denn wer glaubt der Ätna sei eine karge, leblose Steinwüste, der irrt. Der Ätna bietet Lebensraum für eine...

mehr lesen
Das Valle del Bove

Das Valle del Bove

Das Valle del Bove (Tal des Ochsen) ist ein riesiges Tal von ca. 5 km Breite und ca. 7 km Länge (insgesamt 37 Quadratkilometer) an der Ostseite des Ätna, also zum Meer hin. Die Ränder des Tals sind bis zu 1.000 Meter hoch und fallen teilweise senkrecht ab. Die Entstehung des Valle del Bove Dieses imposante Tal entstand neuesten Forschungen...

mehr lesen
Die Entstehung Siziliens

Die Entstehung Siziliens

Wir haben euch in einem früheren Artikel (Die Lavatunnel des Ätna I) schon einmal erzählt wie sich der Ätna gebildet hat. Aber wie ist eigentlich Sizilien entstanden? Ursprünglich war an der Stelle des heutigen Siziliens Meer. Durch die Plattentektonik, genauer gesagt dadurch, dass sich die afrikanische Platte unter die eurasische Platte schiebt...

mehr lesen
Der Ausbruch von 1991-93

Der Ausbruch von 1991-93

Der Ausbruch, der Zafferana in Atem hielt! Diesmal berichten wir im Detail vom Ausbruch in den Jahren 1991 bis 1993, der den Einwohnern vom Zafferana Etnea – ein Städtchen an der Ostseite des Vulkans - einen gehörigen Schrecken einjagte. Der Beginn des Ausbruchs Am 14. Dezember 1991 öffneten sich Brüche sowohl im Norden als auch im Süden des...

mehr lesen
Die Flagge Siziliens

Die Flagge Siziliens

Auf der Flagge der (autonomen) Region Sizilien (eine der 20 Regionen Italiens) befindet sich ein geschmückter Frauenkopf auf rot-gelben Hintergrund. Diese Flagge, so wie wir sie heute kennen, geht zurück auf das 13. Jahrhundert. Die Geschichte dieses Symbols ist aber viel älter. Die Farben des Hintergrunds (rot bzw. gelb) stehen für die Städte...

mehr lesen
Die Gipfelkrater des Ätna – Südostkrater

Die Gipfelkrater des Ätna – Südostkrater

In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf den Hauptprotagonisten des Ätna der letzten 50 Jahre: den Südostkrater. Die Geburt des Südostkraters im Jahr 1971 Beginnen wir von vorne: Nach einem Jahrhundert tiefgreifender Veränderungen und intensiver Aktivität der Gipfelkrater begann am 5. April 1971 eine neue Phase starker lateraler...

mehr lesen
Legenden um den Ätna

Legenden um den Ätna

Der Ätna hat die Menschen seit jeher fasziniert - als Ursprung von großem Verderben und großer Fruchtbarkeit. Es ranken sich daher viele Sagen und Legenden um diesen Vulkan, von denen wir euch heute einen kleinen Auszug geben wollen. Die Schmiedewerkstatt des Hephaistos Hephaistos ist der griechische Gott des Feuers und der Schmiedekunst. Die...

mehr lesen
Ausbruch des Ätna Oktober 2002 / Januar 2003

Ausbruch des Ätna Oktober 2002 / Januar 2003

In diesem Artikel erzählen wir euch vom Ausbruch von 2002, einem außergewöhnlichen Ereignis, bei dem gleichzeitig zwei eruptive Systeme aktiv sind, eines auf der Südseite und eines auf der Nordseite des Ätna. Etwas mehr als ein Jahr war seit der spektakulären Eruption von 2001 vergangen als am 26. Oktober 2002 erneut ein gewaltiges Schauspiel...

mehr lesen
Der Ausbruch des Ätnas von 2001

Der Ausbruch des Ätnas von 2001

Zwei Ausbrüche in einem Heute erzählen wir euch vom erstem exzentrischen Ausbruch, der wissenschaftlich dokumentiert wurde. Bei einem exzentrischen Ausbruch gelangt die Magma nicht über den Hauptschlot nach oben, sondern sucht sich einen anderen Weg von der Magmakammer an die Oberfläche. Da sie dabei hartes Lavagestein von früheren Ausbrüchen...

mehr lesen
Der Ausbruch von 1928

Der Ausbruch von 1928

Zerstörung und Wiederaufbau von Mascali Heute erzählen wir euch von einer der einschneidendsten Aktivitäten des Ätna, dem Ausbruch von 1928: der letzte Ausbruch, der einen Ort zerstört hat; der einzige Lavafluss der letzten Zeit, der erst wenige hundert Meter vor dem Meer Halt gemacht hat, auf einer Höhe von 25 m über dem Meeresspiegel; und eine...

mehr lesen
Der Hauptkrater des Ätna

Der Hauptkrater des Ätna

Der Hauptkrater, der wahrscheinlich während des großen Ausbruchs von 1669 auf den Ruinen eines anderen, bereits bestehenden Kegels entstand, besteht aus einer Öffnung mit einem Durchmesser von 500 m in der Mitte eines 250 m hohen Kegels. Betrachtet man den Ätna vom Meer oder von der Küste aus, vom Fuße seiner östlichen Flanke, kann man deutlich...

mehr lesen
Ein Tag auf dem Ätna

Ein Tag auf dem Ätna

Faszinierende Eindrücke vom höchsten aktiven Vulkan Europas Zwischen Meer und Schnee - 1800 Meter über dem Meeresspiegel, fernab von Stadtverkehr und Strandpromenade und dennoch so nah. Der Ätna wurde im Jahr 2020, meinem ersten Jahr auf Sizilien, zu meinem Zufluchtsort von all den Medienberichten über das Coronavirus. Hier, wo die Welt noch in...

mehr lesen
Die Aromen Ostsiziliens

Die Aromen Ostsiziliens

Die vielfältige Küche Siziliens ist das Ergebnis vieler kulinarischer Traditionen aus unterschiedlichsten Zivilisationen. Die Mischung machts Was unsere Gerichte heute noch kennzeichnet, ist ein Erbe kulinarischer Traditionen aus sehr unterschiedlichen Zivilisationen, die zur Kreation einer absolut reichen Gastronomie, einer Explosion von Aromen...

mehr lesen
Die Lavatunnel des Ätna II

Die Lavatunnel des Ätna II

Oder: Wieso die Catanesen das Eis erfunden haben. Wenn ihr unseren Blog aufmerksam verfolgt, dann wisst ihr ja schon wie Lavatunnel während eines Vulkanausbruchs entstehen. Diesmal wollen wir euch etwas darüber erzählen, wie es im Inneren dieser Höhlen aussieht und welche besonderen Dinge sich schon in einigen Höhlen zugetragen haben. Geologische...

mehr lesen
Der neue Südostkrater

Der neue Südostkrater

Der zweitaktivste Vulkan der Welt demonstriert uns seine Stärke: 2004 entsteht ein neuer Gipfelkrater der 2021 schon wieder Geschichte ist. Genauso wie 1971 der Beginn der Aktivität, welche die Geburt des Südostkraters darstellte, durch einen Einsturz an der Ostflanke des Zentralkraters begann, könnte man sagen, dass der Ausbruch 2004 an der...

mehr lesen
Die Gipfelkrater des Ätna – Nordöstlicher-Krater

Die Gipfelkrater des Ätna – Nordöstlicher-Krater

Von 1 auf 4 Krater in nur 100 Jahren Der Ätna ist der größte aktive Vulkan Europas, mit einer vulkanischen Oberfläche von 1250 Quadratkilometern und einem Durchmesser von 45 km von Ost nach West und von sogar 65 km von Nord nach Süd. Der Vulkan hat eine einzigartige und unverwechselbare Form, nicht nur, weil er von verschiedenen Seiten einige...

mehr lesen
Die Lavatunnel des Ätna I

Die Lavatunnel des Ätna I

Oder: Was Odysseus auf dem Ätna gemacht hat Wenn ihr den Ätna besucht, solltet ihr nicht nur eine Wanderung zu den unzähligen Kratern und Lavaströmen machen, sondern auch bei einem der ca. 190 Lavatunnel vorbeischauen (diese Höhlen sind über den gesamten Ätna verstreut und können so leicht bei einer Tour erreicht werden). Wie Lavatunnel entstehen...

mehr lesen
Aci Trezza und Aci Castello

Aci Trezza und Aci Castello

Entlang der sizilianischen Ostküste, am Fuß des höchsten aktiven Vulkans Europas, liegt die sogenannte Zyklopenküste. Wir befinden uns hier nur wenige Kilometer nördlich der Stadt Catania, welche auch als die schwarze Tochter des Ätnas bezeichnet wird. Diesen Namen erhielt sie, nachdem sie vom Ausbruch von 1669 umzingelt und vom Erdbeben von 1693...

mehr lesen
Der Vulkan Stromboli, zwischen Lava und Malvasia

Der Vulkan Stromboli, zwischen Lava und Malvasia

In Sizilien gibt es nicht nur den berühmten Vulkan Ätna, sondern auch den kleineren Stromboli. Zwei wundervolle aktive Vulkane, aber mit tiefgreifenden Unterschieden. Während der Ursprung des Ätna auf ca. 570.000 Jahre zurückreicht, ist Stromboli mit seinen ca. 160.000 Jahren viel jünger. Die Höhe der beiden Vulkane hat ebenfalls einen...

mehr lesen
Ätna Ost: von Riposto bis zum Tal Valle del Bove

Ätna Ost: von Riposto bis zum Tal Valle del Bove

Die Ostseite des Ätna ist an Landschaften und Klimazonen am reichsten und seit der Südöstliche Krater (einer der 4 Gipfelkrater des Ätna) 1971 seine Aktivität begonnen hat, ist es auch die Seite, die sich am meisten verändert. Riposto: der Beginn der Ätna Ost Route Wir fahren vom Meer los, von Riposto, ein Städtchen, das seinen Namen der...

mehr lesen
DOC Weine des Ätna

DOC Weine des Ätna

Was gibt es Besseres als ein gutes Glas Ätna Wein nach einer schönen Wanderung? Jede Weinregion bietet ihre eigenen einzigartigen Orte und speziellen Rebsorten. Auf Sizilien lädt der Ätna mit seinen 1000 Gesichtern zum Wandern ein, entweder hoch oben auf den Gipfelkratern in steilen Gebieten oder durch die sanften Wälder von Kiefern-, Buchen-,...

mehr lesen
Rundtour auf der Nordseite: von Serracozzo zu den Sartorius-Kratern

Rundtour auf der Nordseite: von Serracozzo zu den Sartorius-Kratern

Wir besuchen ein Stück vom Paradies an der Nordost-Seite des Ätnas. Neben Kratern, Lavaströmen und Grotten, sehen wir unzählige fantastische Formationen, die unser geliebter Ätna geschaffen hat (wenn Du die Tour selbst erleben willst, buch unsere Ätna Nord Tour). Auf 1740 m Höhe beim Rifugio Citelli, dem Stützpunkt Nr. 15 des Parco dell’Etna,...

mehr lesen
Ätna Nord von Linguaglossa bis zum Pizzi Deneri

Ätna Nord von Linguaglossa bis zum Pizzi Deneri

Ätna Park, Nordseite Wir fahren von der nördlichen Seite des Vulkans ab, die sogenannte "Weinstraße" entlang.Die kleine Ortschaft Linguaglossa, in der Mitte der Ätna Nord Seite, ist wegen der Produktion von Ätnaweinen bekannt und auch wegen der Herstellung von typisch sizilianischen Produkten und Nüssen. Von hier aus fahren wir auf die...

mehr lesen
Chatte auf WhatsApp!
Scan the code