Ätna Top Crater

Du bist gut trainiert? Dann kannst Du nicht auf die Gelegenheit verzichten, die Hautkrater, das begehrteste Ziel auf dem Ätna, zu besuchen! Geh auch Du auf dem Dach der Welt spazieren, bewundere die Mondlandschaften, die nur der Gipfel bietet! Wähle den Top Class Ausflug!

Mindestens 4 Teilnehmer
155€ pro Person
Kinder unter 12 Jahren zahlen 10 € weniger!!
Kinder unter 3 Jahren frei

Informationen
  • Abfahrtszeit

    8:00 Uhr ugf. nach Bestätigung der Buchung zu vereinbaren.

  • Treffpunkt

    Abholung bei der vereinbarten Struktur oder Treffpunkt (Catania, Giarre, Taormina oder Umgebung)

  • Empfohlene Kleidung

    Trekkingschuhe; Wetter und Höhe entsprechende Kleidung, Anorak, Mütze. Während der Wintersaison empfehlen wir die Verwendung von Schneebekleidung. Während der Sommersaison empfehlen wir die Verwendung von Sonnencreme.
    Möglichkeit zum Mieten von Schuhen und Westen.

  • Rückkehrzeit

    18:00 Uhr ugf.

  • Dienstleistungen inbegriffen

    Transport mit 4x4, autorisierter mehrsprachiger-Guide (Vulkanologische Guides,Fremdenführer, AIGAE-GRE Exkursionsguides, mit BLSD Zertifikat.), pick-up/drop off bei Eurer Unterkunft oder nach Vereinbarung in der Gegend von Catania, Giardini Naxos, Taormina, Letojanni. Ticket für den Transport von 1800 M. bis 2850-2900 M.
    (Die Seite des Aufstiegs wird je nach den logistischen Möglichkeiten gewählt). Ausrüstung: Helme und Lampen, eine 500 ml Flasche Wasser. Im Preis inbegriffen, nach Anfrage, auch Trekking- Stöcke und Kindersitze.

  • Dienstleistugen nicht inbegriffen

    All dies wird nicht unter „Inklusivdienstleistungen“ ausgedrückt ist.

  • Dienstleistungen auf Anfrage gegen Aufpreis

    Möglichkeit zum Mieten von Ausrüstung (Schuhe und Westen), auf Anfrage und gegen Aufpreis, saisonbedingt.

  • Wichtige Mitteilungen

    Informieren Sie uns im Voraus über besondere Umstände: Gesundheitsprobleme, Allergien, Herzerkrankungen, Blutdruckprobleme, eingeschränkte Mobilität, Behinderung.
    Wir werden uns bemühen sie am Besten zu empfangen.Den Frauen, die das dritte Monat Schwangerschaft überschritten haben, ist auf diesen Quoten gar keine Aktivität erlaubt.
    Vielen Dank!
    *Es können Änderungen auftreten oder die Tour kann abgebrochen werden, wenn der Guide es für nötig hält, falls die Wetter- oder Vulkanbedingungen die Sicherheit der Gruppe gefährden.

Route

Wir holen Sie ab und beginnen das Abenteuer Ätna mit 4×4 Geländewagen. Wir nähern uns dem Hang des Ätnas, ein riesiges vulkanisches Gebiet von 1.190 km2.
Wir bewegen uns am Fuße des Guten Riesen, auf einem farbenfrohen und abwechslungsreichen Gebiet, das sich aufgrund der ständigen Aktivität des Vulkans immer wieder verändert.

Treffen, Abreise, los!

Wir verlassen die schöne Riviera dei Limoni – die Zitronen Küste, berühmt für die Verdello Zitronen, und nähern uns den Ätna Dörfern, bekannt für die endemischen Früchte wie, die Nocellara dell‘Etna Oliven und Weintrauben, Pistazien, Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln und Kastanien, sowie Erdbeeren, Kirschen, Pumacola Äpfel, Birnen und Maulbeeren, aber auch Honig und typische Produkte aus Sizilien wie Wein, Öl, Limoncello und Fuoco dell’Etna – “Ätna Feuer“, der typische Ätna Schnaps.
Aber auf unserem Weg begegnen wir auch Dörfern, die den Zorn des Vulkans kennen1. Von den unzähligen Eruptionen treffen leider einige auch die bewohnten Gebiete.
Auf unserem Weg sehen wir rechts und links vom Weg immer mehr einheimische Weintrauben Plantagen wie Nerello Mascalese, Nerello Cappuccio, Carricante, Catarratto und Minella. Diese Weintrauben werden zur Herstellung der Ätna Weine wie z.B. Etna Rosso, Rosato, Bianco und Bianco superiore2 verwendet.
Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich: die verschiedenen Plantagen wechseln sich mit antiken Lavagüssen und grünen Wäldern3 ab.

1Eines der eindrucksvollsten Beispiele der eruptiven Kraft des Vulkans der letzten zwanzig Jahre, ereignete sich durch das Erdbeben vom Oktober 2002 in dem Dorf Santa Venerina.
Das seismische Ereignis, das seinen Namen von der…

Die Ortschaften am Hang des Ätna

Wir lassen die letzten Bergkapellen hinter uns, Zeugen der Hingabe der Einwohner und der vielen Wunder, die jedes Mal geschahen, als die Eruptionen die Bevölkerungszentren verschonten.
Von hier aus folgen wir einer der einzigen zwei Zufahrtsstraßen zum gesamten Naturschutzgebiet des Ätna. Die Straßen, die die Hänge des Vulkans Hinaufsteigen, führen manchmal über alte Saumpfade und alte Routen der Holzkohler1 Schon nach einigen Kilometern erreichen wir eine Höhe von 1000 m.. Von dieser Höhe aus bis zu den Zentralkratern erstreckt sich die Fläche von 720 km2 des Schutzgebietes.
Wir verlassen die asphaltierte Straße und begeben uns an Bord der 4×4 Geländewagen auf dem Off-Road-Weg in die unberührte Natur.
Hier begegnen wir Kastanien-, Eichen-, Kiefern- und Buchenwäldern, die sich mit einzigartigen endemischen Pflanzen abwechseln, wie der Ätna – Ginster und die Birke des Ätna2.
Wir stossen auf unserem Weg auf Lavaströme, die wie schwarze Autobahnen den Hang des Vulkans überqueren.
Bei einem Spaziergang auf der kargen “Sciara”, der erkalteten Lava, bewundern wir die Überreste der abgekühlten, einst glühenden Lavaflüsse (über 1100 ° C).
Eruptive Kegel, Lavaströme und Täler stehen vor unseren Augen als Beweis der mehrjährigen Aktivität des Vulkans, der mittlerweile seit ca. 500.000 Jahren seine eruptive Aktivität fortsetzt und seine Form unaufhörlich verändert.

1Die alten Wege der Köhler sind die Wege, auf denen die Männer Holzkohle auf dem Ätna gewonnen.

Ätna Naturschutzgebiet – Parco dell’Etna

Aufwärts und entlang am Lavafluss von 2002 erreichen wir das Ski-Gebiet auf 1800 m.ü.M.
Hier enden die asphaltierten Straßen: Von hier aus kann man nur zu Fuß oder mit speziellen Geländewagen auf Feldwegen fahren.
Wir fahren den Hang der Nordseite hinauf, wo die Vegetation immer spärlicher wird. Mit den Geländewagen überqueren wir die unfruchtbaren Lavafelder der letzten Eruptionen. Ebenso begegnen wir verschiedenen kalten Kratern.
Zwischen 2000 und 3000 m.ü.M. treffen wir nur wenige Pflanzensorten, die mit ihrer charakteristischen niedrigen Lage (Kissen)1 den klimatischen Lebensbedingungen, den extremen Temperaturen im Sommer und Winter, der Dürre, sowie den Windböen widerstehen können.
In den meisten Fällen handelt es sich um Pflanzen, die weltweit einzigartig sind und nur auf dem Ätna2 zu finden sind.
Bemerkenswert ist sicherlich die Symbolpflanze des Ätna-Parks, das Seifenkraut des Ätna Saponaria sicula.

1Kissen genannt pulvini, typisch ist zum Beispiel der Spinosanto Astragalus siculus.

Piano Provenzana Skigebiet, der Aufstieg beginnt

Wir erreichen die so genannte Lavawüste, wo die unaufhörliche Aktivität des Vulkans der Vegetation keine Zeit gibt, sich anzusiedeln. Um uns herum sind Krater und Lavaströme in verschiedenen Schattierungen von schwarz, grau und rot zu finden. Auf der Oberfläche sehen wir manchmal Steine1 mit einer runden oder unregelmäßigen Form, die eine andere Farbe und Konsistenz haben als das Material, das sie umgibt, weil sie aus den Eruptionsleitungen geschleudert werden. Diese ist ein Beweis für die enorme Kraft der Explosionen.
Wir halten auf Pizzi Deneri an, einer der höchsten Landzungen des Ätna, auf der sich das gleichnamige vulkanologische Observatorium (2847 m.ü.M.) befindet.
In diesen Höhenlagen hat man das Gefühl, sich fast auf dem Dach der Welt zu befinden, wären da nicht die majestätischen Kegel der zentralen Krater, die uns überragen. Von hier aus bewundern wir ein riesiges Gebiet, das den gesamten nordöstlichen Hang des Ätna, einen großen Teil des nordöstlichen Siziliens, bis zu den Peloritani-Bergen und den Küsten von Kalabrien umfasst.
In Richtung Süden sehen wir das Tal Valle del Leone, das Tal Valle del Bove und natürlich, nach Westen schauend, die Gipfelkrater: vor uns steht der Nordostkrater, dieser ist derzeit der höchste.

Vulkanische Bomben
1Was werden sie jemals sein? Außerirdische Steine? nein! Es sind Lavabomben oder vulkanische Bomben, Gesteine, die durch…

Die Lavawüste

Nach der letzten Strecke zu Fuß hat man das Gefühl, auf dem Dach der Welt zu sein.
Hier sind wir am Rande der zentralen Krater.
Es ist kaum möglich, die Mischung der Gefühle zu beschreiben,die hier auf uns zukommen: man wird von der Majestät, die vor unseren Augen liegt, überwältigt sein. Die Bewunderung und Faszination wird durch das Bewusstsein der enormen Kraft unter unseren Füßen verstärkt.
Einzigartige und abwechslungsreiche Landschaft: die Farben der Erde ändern sich. Die Grautöne, die wir bisher während der Wanderung gesehen haben, wechseln jetzt zu klaren und hellen Farbtönen, wie weiß, gelb, orange, rot, die durch die Sublimation der Mineralien, die von Gasen transportiert werden, verursacht wird.

Szenarien und klimatische Bedingungen, die auch schnell variieren können: Wind, Rauch, Dämpfe, Abgase, alle variablen Bedingungen, die uns bei optimalem Wetter erlauben, auch ins Innere der Eruptionsleitungen zu blicken.
An klaren Tagen kann man eine unglaubliche Aussicht genießen, die uns ermöglicht, einen großen Teil Siziliens mit seinen Bergen und Seen zu bewundern.
Während des Abstiegs genießen wir die Mondlandschaft, mit Augen und Herzen einfach weglassen. Das, was wir an diesem epischen Tag erlebt haben, wird für immer zu den spektakulärsten Erinnerungen unseres Lebens gehören: den Gipfel des höchsten aktivsten Vulkan Europas erreicht zu haben.

Zentrale Krater – Das Dach der Welt

Imbisspause (nicht in den Tourkosten inbegriffen).
Während dem Trekking machen wir eine Picknick Pause. Es besteht die Möglichkeit, auf Anfrage, bei Beginn der Tour, etwas bei lokalen Händlern zu kaufen.

Mittagessen

Nachdem wir den Ätna von innen und von außen erkundet haben und unsere Sinne befriedigt haben, sind wir am Ende unseres gemeinsamen Abenteuers. Wir lassen uns von der fachkundigen Führung unserer Fahrer verwöhnen und steigen den Berg hinab und bewundern dabei neue Ausblicke auf die Hänge des Ätnas. Wir fahren durch alte Lavagüsse und verlassen das Schutzgebiet des Ätna-Parks und kehren zu zufrieden nach Hause zurück.

Bis zum nächsten Abenteuer!

Rückfahrt

Empfohlene Ausflüge

Buchen Sie jetzt!